Förderung für das Heizen mit erneuerbaren Energien

Bares Geld sparen und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun! Mit der Austauschprämie für Ölheizungen werden zukunftsfähige Investitionen mit bis zu 45 % der Investitionskosten gefördert. Das sind gute Nachrichten für alle Hausbesitzer und gute Nachrichten für das Klima. Eisen-Fischer informierte hierzu seine Partnerhandwerker ausführlich bei einer Infoveranstaltung zu diesem Thema.

Seit dem Januar 2020 können Bürgerinnen und Bürger die Austauschprämie beantragen. Wer seine alte Ölheizung durch eine Heizung ersetzt, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird – z. B. eine Wärmepumpe oder eine Biomasse-Anlage – kann einen Zuschuss in Höhe von 45 % der Investitionskosten erhalten.
Für die Antragssteller hat das BAFA zudem ein modernes Verfahren entwickelt.
Infoveranstaltung für Partnerhandwerker

Eisen-Fischer informiert seine Partnerhandwerker ausführlich zu den aktuellen BAFA und KFW Förderprogrammen für das Jahr 2020 und darüber hinaus.
Was genau wird seit 01.01.2020 gefördert, wo stelle ich den Antrag und muss ich Eigenmittel einsetzen? Die Antworten hierzu hatte Herr Hägele von TK Baupartner. Er informierte bei seinem Vortrag am 11. + 12. März 2020 rund 140 Teilnehmer in Crailsheim und Nördlingen über die Maßnahmen und Details der Förderprogramme.
Vor Ort waren unter anderem Lieferanten wie Wolf Heiztechnik GmbH, ETA Heiztechnik GmbH und NIBE Systemtechnik GmbH.

Profitieren Sie von den verbesserten Förderkonditionen, wenn Sie in Ihren Heizungsanlagen erneuerbare Wärme nutzen.
Ob neue Heizung, barrierefreies Bad oder beides - Ihr Handwerker vor Ort informiert Sie umfassend über diese Themen!