Zwölf Berufsanfänger starten bei Eisen-Fischer

„Wir freuen uns sehr, als verlässlicher und zukunftsorientierter Ausbildungspartner für unsere Wirtschaftsregion wahrgenommen zu werden und legen großen Wert auf eine fundierte und qualifizierte Ausbildung“, sagte Personal- und Ausbildungsleiterin Carmen Havlin bei der Begrüßung der zwölf neuen Auszubildenden bei Eisen-Fischer. Als eines der größten Nördlinger Unternehmen mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet Eisen-Fischer eine fundierte Ausbildung mit abwechslungsreichen Inhalten und damit beste Bedingungen für einen erfolgreichen Karrierestart

Familiäres Betriebsklima und flexible Arbeitszeiten

Besonderen Wert legt unser Unternehmen auf das gute und familiäre Betriebsklima mit flexiblen Arbeitszeiten und vielen Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten nach der Ausbildung. Ein Großteil der Berufsstarter wird die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann im Großhandel- und Außenhandel - Fachrichtung Großhandel - durchlaufen, eine kleinere Gruppe absolviert die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Einer der Berufseinsteiger beginnt als Student der Betriebswirtschaftslehre - Fachrichtung Handel - an der Dualen Hochschule in Heidenheim, einer absolviert die Einstiegsqualifizierung in der Logistik. Von den zwölf Auszubildenden bleiben neun in Nördlingen, zwei Azubis werden am Standort in Crailsheim und einer in Heidenheim ausgebildet. 

Wer sich für das Ausbildungsjahr 2018 bewerben möchte schickt seine Bewerbung an: 

Eisen-Fischer GmbH, Carmen Havlin, Hofer Straße 3, 86720 Nördlingen oder per E-Mail an carmen.havlin@eisenfischer.de.

Unser Foto zeigt Maskottchen eifi mit den Berufsstartern in der ersten Reihe von links: Aref Hashimi, Jennifer Gutierrez Cardenas, Anna Maria Altenburger, Carolin Mebert. Zweite Reihe von links: Simon Thalheimer, Benjamin Egwim, Martin Wulfert, Kerstin Bawidamann, Annemarie Zagelmair, Marvin Mayer. Dritte Reihe von links: Ausbilder Mathias Kirchenbaur, Dennis Kubiz, Ausbilder Karl-Heinz Pflanz sowie Personal- und Ausbildungsleiterin Carmen Havlin. Auf dem Foto fehlt Johannes Götz.